Gewinnrückgang bei der Post erwartet

Markt / 12.08.2014 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Analysten erwarten bei der am Donnerstag anstehenden Veröffentlichung der Zahlen zum ersten Halbjahr 2014 einen leichten Gewinnrückgang der Österreichischen Post. Laut Schätzungen der Experten von Erste Group, Raiffeisen Centrobank (RCB) und Kepler Cheuvreux soll der Gewinn im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr im Schnitt um vier Prozent rückläufig gewesen sein.
Beim Umsatz und EBIT sehen die Analysten im Durchschnitt keine nennenswerten Veränderungen zum Halbjahr 2013.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird mit einer leichten Steigerung von einem Prozent zum Vorjahr erwartet. Die Analysten der Erste Group erwarten eine Fortsetzung der Trends aus dem ersten Quartal. Dazu zählt auch ein rückläufiges Volumen im Briefgeschäft.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.