784

Markt / 17.08.2014 • 20:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Millionen Euro an Strafen hat die Finanz wegen Steuervergehen im ersten Halbjahr eingehoben. Von Jänner bis Juni wurden Steuerhinterziehern bei Glücksspiel- sowie Zoll-Vergehen, Sozialbetrug und Großbetriebsprüfungen Strafen in Höhe von 817 Millionen Euro ausgestellt, berichtet die „Kronen Zeitung“. 96 Prozent der Summe, also rund 784 Millionen Euro, seien bei 45.000 Steueraufsichtsmaßnahmen tatsächlich eingehoben worden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.