Bierknappheit in Kuba wegen heißem Sommer

Markt / 17.08.2014 • 20:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Havanna. Ausgerechnet im drittheißesten Sommer in Kuba seit 1951 geht dem kommunistischen Karibikstaat ein kühlendes Getränk aus: Bier ist wegen eines deutlichen Produktionsrückgangs in der größten kubanischen Brauerei Bucanero derzeit Mangelware. Weil es in Geschäften kaum noch zu finden ist, kaufen viele Durstige ihr Bier für viel Geld in den neuerdings legalen kleinen Privatrestaurants, den “Paladares”. “Es war eine Odyssee, Bier für eine Abschiedsparty am Dienstag zu finden”, sagte ein chilenischer Auswanderer der Nachrichtenagentur AFP. “Ich bin in halb Havanna in Supermärkte, Tankstellen und Alkoholgeschäfte gegangen, bevor ich es schließlich in einem Restaurant kaufen musste” – für 15 Prozent über Normalpreis. In einem Fernsehinterview sagte ein genervter Kubaner: “Gerade jetzt im Sommer wünscht man sich ein kühles Bier, und man findet keines.”

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.