Wienerberger senkte Verlust

Markt / 19.08.2014 • 20:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Ziegelhersteller Wienerberger hat seinen Nettoverlust heuer im ersten Halbjahr eingedämmt. Unter dem Strich verbesserte sich das Ergebnis gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres trotz des schwierigen Marktumfeldes von minus 46,6 auf minus 17,4 Mill. Euro, teilte das Unternehmenmit. Der Umsatz erhöhte sich um 7 Prozent auf 1,25 Mrd. Euro. Der Verlust je Aktie (EPS) verringerte sich von 0,40 auf 0,15 Euro. Der Betriebsgewinn (Ebit) vervielfachte sich von 4,9 auf 33,5 Mill. Euro. Analysten hatten mit einem noch besseren Ergebnis gerechnet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.