Bank Austria erwartet anhaltende Stagnation

Markt / 17.11.2014 • 22:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die heimische Konjunktur kommt nicht in Schwung. Im Oktober hat sich der Konjunkturindikator der Bank Austria nur geringfügig erholt und bewegt sich auf der Nulllinie. Die Experten des Instituts rechnen nun mit einer anhaltenden Stagnation. „Zumindest bis zum Jahresende bewegt sich die österreichische Wirtschaft am Rande einer Rezession“, sagt Chefökonom Stefan Bruckbauer. 2015 könnte die Wirtschaft dann aber wieder stärker wachsen als heuer. Auf dem Arbeitsmarkt ist aber keine Entspannung in Sicht – die Arbeitslosenquote dürfte heuer im Jahresdurchschnitt von 7,6 auf 8,4 Prozent steigen – das wären um über 320.000 Arbeitslose mehr als 2013.