Handwerkerschule Wolfurt gewürdigt

Markt / 18.11.2014 • 22:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Yvonne Böhler, Walter Eberle, Werner Kessler und Norbert Moosbrugger nahmen die Auszeichnung von Minister Rudolf Hundstorfer entgegen.  
Yvonne Böhler, Walter Eberle, Werner Kessler und Norbert Moosbrugger nahmen die Auszeichnung von Minister Rudolf Hundstorfer entgegen.  

Seniorenbörse für Durchführung des Projekts in Wien geehrt.

Wolfurt. (VN) Die Handwer­kerschule Wolfurt ist ein generationenübergreifendes und in Österreich einzigartiges Projekt, an dem acht pensionierte Handwerker der Seniorenbörse und Jugendliche der VMS Wolfurt auf freiwilliger Basis teilnehmen. Die Senioren fertigen im Werkraum der Mittelschule Wolfurt an Nachmittagen mit den jungen Menschen Werkstücke, weihen Schüler zwischen 10 und 14 Jahren in die Kunst des Handwerks ein und können somit ihr Fachwissen auf praktische Art weitergeben.

Dieses einzigartige Projekt wurde nun nach einer wissenschaftlichen Erhebung durch die Universität Wien, Abteilung für Soziologie, als „Good Practice Project“ in der Senior(inn)enbildung ausgewählt und ausgezeichnet. In der Wiener Urania übergab Bundesminister Rudolf Hundstorfer die Auszeichnung an die Seniorenbörse Wolfurt für die Durchführung des Projekts. Deren Obmann Werner Kessler, KR Walter Eberle und Schuldirektor Norbert Moosbrugger als Gründer und Betreuer der Handwerkerschule nahmen zusammen mit Gemeinderätin Yvonne Böhler die Auszeichnung in Wien entgegen.