Lohndumping: Höhere Strafen

Markt / 20.11.2014 • 20:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. (VN) Betriebe, die ihren Mitarbeitern zu wenig Lohn zahlen oder ihnen andere zustehende Leistungen vorenthalten, müssen künftig mit höheren Strafen rechnen. Der Nationalrat hat am Donnerstag ein entsprechendes Gesetzespaket auf den Weg gebracht. Damit sollen Schlupflöcher, die sich in der Praxis bei der Vollziehung des Lohn- und Sozialdumpinggesetzes gezeigt haben, geschlossen werden. Grundsätzlich zeigten sich alle Fraktionen mit den verschärften Bestimmungen zufrieden, der FPÖ gehen die Maßnahmen zu wenig weit.