Kraftwerk Thüringen liefert ab sofort Strom

Markt / 24.11.2014 • 22:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit einem Knopfdruck nahmen Bgm. Harald Witwer und Werner Madlener das Kraftwerk Schwarzbach in Betrieb.  Hechenberger  
Mit einem Knopfdruck nahmen Bgm. Harald Witwer und Werner Madlener das Kraftwerk Schwarzbach in Betrieb. Hechenberger  

Thüringen. (VN-tmh) Genau vier Monate nach dem feierlichen Spatenstich konnte gestern in Thüringen das Kraftwerk Schwarzbach in Betrieb genommen werden. Es liefert ab sofort so viel Strom, wie rund 200 Thüringer Haushalte benötigen.„Es ist wirklich unglaublich, was die beteiligten Firmen hier geleistet haben“, zollte Bürgermeister Mag. Harald Witwer den Planern, Baufirmen und Technikern Respekt. Sie haben das Kraftwerk sogar früher fertiggestellt, als es der Zeitplan vorgesehen hatte.

Der in nur 122 Tagen erfolgten baulichen und technischen Realisierung des Werkes war freilich ein langjähriger Prozess vorausgegangen. Für die neuen, gänzlich im Boden verlegten Druckrohre, die Turbine, Generator, Krafthaus und das Einleitungsbauwerk wurde knapp eine Million Euro investiert. Bei einer Fallhöhe von 78 Metern wird das Öko-Kraftwerk aber rund 1,1 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr liefern. Das Kraftwerk wird sich damit in etwa 15 Jahren amortisiert haben.