Energie aus der Blume

Markt / 25.05.2015 • 19:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Andrea Mennel mit der viel beachteten Smartflower im Hörbranzer Energiepark F 8.  Foto: VN/Scalet  
Andrea Mennel mit der viel beachteten Smartflower im Hörbranzer Energiepark F 8. Foto: VN/Scalet  

In der Hörbranzer Fronhoferstraße erregt eine riesige Blume Aufsehen. Sie erzeugt Strom. 

Hörbranz. (VN-sca) Die Blume hat einen Namen, nämlich Smartflower. Und sie ist das weltweit erste All-in-One Plug & Play Photovoltaik-System, das neben einem außergewöhnlichen Design mit einer intelligenten High-End-Technik überzeugt. Sie sei einfach zu bedienen und arbeite selbstständig und automatisch, betont Andrea Mennel, die die knapp fünf Meter große Blüte entdeckte und seit vergangenem Jahr mit großem Engagement an den Mann/die Frau bringt. Die Blume sei für private Gärten ebenso geeignet wie für Kommunen, die ein Zeichen setzen und damit auf alternative Energieerzeugung aufmerksam machen wollen. „Sie ist überall dort einzusetzen, wo auf dem Dach kein Platz für eine Photovoltaik-Anlage ist.“

Echte Sonnenpioniere

Die Blume, die übrigens in Österreich hergestellt wird, ist eines der ausgesuchten Produkte der 2014 gegründeten Handelsagentur F 8, die im gleichnamigen Energiepark in Hörbranz live besichtigt werden können. Richard Hutter und Andrea Mennel sind freilich keine Neulinge in Sachen Energieeffizienz. Hutter ist seit 2000 selbstständiger Unternehmer und hat über 15 Jahre Erfahrung in der Solarbranche, Mennel ist seit fünf Jahren im Bereich erneuerbare Energien tätig, mit Begeisterung, wie sie glaubhaft vermittelt. Neben der „Sonnenblume“ werden ausgesuchte energieeffiziente Produkte vertrieben, auch das Bürogebäude. in dem die Firma domiziliert ist, zählt zum Lieferprogramm.

Batterie mit Garantie

Stolz sind Mennel und Hutter aber auch auf die Sonnenbatterie, die gleich über der Grenze in Wildpoldsried im Allgäu hergestellt. Die Sonnenbatterie speichert den Überschuss des tagsüber erzeugten Sonnenstroms, der dann abends und nachts zu Verfügung steht, wenn die PV-Anlage keinen Strom mehr produziert. Hutter: „Damit kann der Eigenverbrauch maximiert werden, das macht unabhängig und schützt vor steigenden Strompreisen. Die Stromrechnung reduziert sich im Durchschnitt um 75 Prozent.“ Auf die Batterie gewährt der Hersteller eine Garantie von zehn Jahren. Der Energiepark harrt noch der letzten Arbeiten: Fürs Elektroauto bedarf es noch einer Zapfstelle, dann ist der Park fertig. Für diese Arbeiten werden ebenso wie für Montage und Service der gehandelten Produkte nur regionale Handwerker zugezogen.

Richard Hutter, Gesellschafter Wir leben die Energieautonomie selbst. Mit unseren Produkten wollen wir die Eigenversorgung stärken, und wir sind darum bemüht, dass diese für die Kunden leistbar sind.  
Richard Hutter, Gesellschafter Wir leben die Energieautonomie selbst. Mit unseren Produkten wollen wir die Eigenversorgung stärken, und wir sind darum bemüht, dass diese für die Kunden leistbar sind.  

Fakten zur Firma

» Gegründet: 2014

» Gesellschafter: Andrea Mennel, Richard Hutter

» Ökopioniere: Seit 15 Jahren in der Branche selbstständig

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.energieautonomleben.eu