Familien Porsche und Piëch sind die Reichsten

Markt / 25.05.2015 • 19:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Reiche Familienoberhäupter: Ferdinand Piech (l.) und Wolfgang Porsche. Foto: EPA
Reiche Familienoberhäupter: Ferdinand Piech (l.) und Wolfgang Porsche. Foto: EPA

Wien. (VN) Wie in den Jahren zuvor führen die Familien Porsche und Piëch auch heuer unangefochten das Ranking der „100 reichsten Österreicher“ an, das vom Wirtschaftsmagazin „trend“ jährlich erstellt wird. Ihr Vermögen hat sich demnach seit dem Vorjahr von 44,8 auf 65 Mrd. Euro erhöht. Auf dem zweiten Platz liegt Red-Bull-Eigentümer Dietrich Mateschitz mit 7,6 Mrd. Euro vor der Familie Flick mit 7,2 Mrd. Euro.
Das Gesamtvermögen der 100 reichsten Österreicher liegt heuer bei rund 170 Mrd. Euro. Im Vorjahr waren es rund 160 Mrd. Euro.

Die Top-10 der reichsten Familien konzentrieren rund 108 Mrd. Euro auf sich. Maria-Elisabeth Schaeffler, Eigentümerin des gleichnamigen Autozulieferkonzerns und Großaktionärin von Continental, konnte sich heuer erneut verbessern und belegt nun mit einem Vermögen von 4,16 Mrd. Euro den sechsten Rang. Sie überholte die Familie Swarovski und Frank Stronach. Ebenfalls reicher wurde Klaus Ortner, Tiroler Unternehmer und Miteigentümer von Österreichs zweitgrößtem Baukonzern Porr, der von der guten Börsenentwicklung seines Aktienpakets profitierte. Sein Vermögen liegt laut „trend“ bei geschätzten 910 Mill. Euro.

Der Ärmste unter den Reichen ist diesmal Karlheinz Essl mit Familie. Er belegt den letzten Platz im Ranking.