Auf der Suche nach der perfekten Verpackung

Markt / 29.05.2015 • 19:28 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
John Breinsberger leitet die Innovation bei GIKO.  Foto: Mathis
John Breinsberger leitet die Innovation bei GIKO. Foto: Mathis

John Breinsberger arbeitet an innovativen Verpackungslösungen der Zukunft.

Weiler. (VN) Die Suche nach der perfekten Verpackung ist für DI John Breinsberger, Entwicklungsleiter beim Verpackungsspezialisten GIKO in Weiler, seit Langem Beruf und Passion zugleich. „Bei GIKO Verpackungen entwickeln und produzieren wir hoch spezialisierte Produkte, flexibel und zielgerichtet nach Kundenwunsch. Wir können am Markt mit bester Produktqualität und einer hohen Anpassungsgeschwindigkeit auf neue Anforderungen punkten. Dadurch erklärt sich die hohe Kundenzufriedenheit und unser Erfolg“, verdeutlicht Breinsberger.

Nachhaltig verpacken

Individuell zugeschnittene Verpackungslösungen gelten als Wachstumsmarkt, weil immer mehr Kunden speziell für sie gefertigte Produkte anfragen. Um diese Geschäftschance zu nutzen, bietet GIKO seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen an. Dass dabei neuartige und richtungsweisende Wege gegangen werden, davon zeugt unter anderem die Auszeichnung zum innovativsten KMU (kleinen und mittleren Unternehmen) der Verpackungsbranche Österreichs im Jahre 2000 für die Entwicklung eines druckbaren Sauerstoffsensors. Weitere Highlights sind der Gewinn des Innovationspreises des Landes Vorarlberg für die Entwicklung und den Ersteinsatz von Metallocen-Kunststoffen in Tiefkühlverpackungen und in jüngster Zeit die Auszeichnung im Rahmen des österreichischen Smart Packaging Award für den erstmaligen Einsatz von PE-Schaum bei Stehbeuteln. Besonders wichtig ist dem Unternehmen, dass der Umweltschutz und der Nachhaltigkeitsgedanke gewahrt bleiben. Die Verleihung des Green Star Packaging Award 2013, welcher dank klimaneutraler Verpackungen gewonnen wurde, verdeutlicht diese gelebte Unternehmensphilosophie.

GIKO wurde 1956 als Giesinger + Kopf GmbH gegründet und hat seinen Hauptsitz seitdem in Weiler. Heute beschäftigt das Unternehmen insgesamt rund 100 Mitarbeiter. Insbesondere bei Nahrungs- und Genussmittelverpackungen kann GIKO durch  außerordentliche Qualität und flexible Betriebsstrukturen überzeugen.

Leidenschaft für Kunststoff

Der gebürtige Kanadier John Breinsberger wurde im Jahr 1954 in Toronto geboren und kam in den 1960er-Jahren mit seinen Eltern nach Österreich. Nach einem Studium zum Kunststoffingenieur an der renommierten Montanuniversität Leoben folgten erste Anstellungen in der Sportartikelbranche in
den Entwicklungsabteilungen der Skifabriken Fischer und Kästle. Sein Wechsel zu GIKO 1994 war insbesondere von der Neugierde nach neuen Anwendungsmöglichkeiten im Kunststoffbereich getrieben. „Die Suche nach dem richtigen Werkstoff und die passende Verarbeitung für spezielle Kundenwünsche macht meine Arbeit äußerst spannend. Dabei verändert sich der Arbeitsstoff Kunststoff selbst, aber als Gesamtes betrachtet ermöglicht er in Kombination mit Metallen, Papier, Klebstoffen, Lacken oder Farben schier endlose Möglichkeiten.“

Mit Hightech, neuen Ideen und dem Blick auf die Ressourcen werden nach Wünschen der Kunden neue Verpackungen produziert.
Mit Hightech, neuen Ideen und dem Blick auf die Ressourcen werden nach Wünschen der Kunden neue Verpackungen produziert.