AB Inbev bleibt weiter durstig

Markt / 12.10.2015 • 18:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Leuven. (VN) Der weltgrößte Bierkonzern AB Inbev hat sein Übernahmeangebot für den Rivalen SABMiller erneut erhöht. Die Belgier wollen nun 43,50 Pfund je SAB-Aktie zahlen, wie sie am Montag mitteilten. Die beiden größten SABMiller-Aktionäre Altria und BevCo sollen 38,88 Dollar in bar und Aktien erhalten. Insgesamt würde sich das Gebot auf 67,4 Milliarden Pfund erhöhen.