So macht die Beratung besonders viel Spaß

Markt / 23.10.2015 • 21:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jaqueline Rauter ist eine Verkäuferin mit Engagement und Freude.
Jaqueline Rauter ist eine Verkäuferin mit Engagement und Freude.

Jaqueline Rauter bestand die Lehr­abschlussprüfung
mit Auszeichnung.

Feldkirch. (cro) Knapp 18 Prozent der Vorarlberger Lehrlinge haben im vergangenen Jahr die Lehrabschlussprüfung nicht bestanden. Die Meldung sorgte im September 2015 für Wirbel und ließ die Verantwortlichen eine Strategiesitzung einberufen. Dass jedoch an der dualen Ausbildung nicht alles schlecht ist, zeigt das Beispiel von Jaqueline Rauter, die ihre Abschlussprüfung gerade mit Auszeichnung bestanden hat. „Damit habe ich selbst nicht gerechnet“, ist sie ehrlich, denn für die Lehrlinge ist diese große Prüfung am Ende ihrer Ausbildung mit großen Emotionen belegt. Dazu zählen auch Prüfungsangst und Lampenfieber.

Vorbereitungsseminar

Die Fachgruppe des Handels mit Mode und Freizeitartikeln setzt seit einigen Jahren auf ein Vorbereitungsseminar. Nicht nur, um den jungen Menschen einen Vorgeschmack auf das, was auf sie zukommt, zu geben, sondern auch um offene Fragen zu klären. Auch die 18-jährige Bludescherin hat daran teilgenommen. Dass ihr das einen gewissen Vorteil verschafft hat, davon ist sie überzeugt. Die junge Frau liebt seit ihrer Kindheit schöne Kleidung und ist außerdem sehr modeaffin. Während ihrer dreijährigen Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau hat Jaqueline Rauter auch einen Schuhtick entwickelt. Jedoch nicht was ihre eigene Garderobe betrifft. Vielmehr liebt sie es, Kunden beim Kauf zu beraten. „Dazu sind viele warenkundliche Kenntnisse nötig“, sagt sie. „Da macht die Beratung besonders viel Spaß.“ Dass sie es draufhat, hat Jaqueline Rauter bei der Lehrabschlussprüfung gezeigt. Darauf ist sie stolz, denn immerhin schaffen das nur knapp neun Prozent.