Unabhängig und flexibel

27.10.2015 • 17:41 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Günter Summer ist froh, dass Sohn Andreas den Familienbetrieb übernehmen wird.  Fotos: VN/Hofmeister
Günter Summer ist froh, dass Sohn Andreas den Familienbetrieb übernehmen wird. Fotos: VN/Hofmeister

Metallbau Summer feiert 20-Jahre-Jubiläum und will auch in zweiter Generation saubere Arbeit leisten.

Weiler. (VN-gms) Vor zwanzig Jahren wagte Günter Summer (58) den Schritt in die Selbstständigkeit. „Ich wollte mich verwirklichen“, erklärt er. Schnell entwickelte sich sein Ein-Mann-Unternehmen weiter, nach zwei Jahren bezog er den heutigen Firmensitz im Gewerbegebiet von Weiler. Mit seiner Firma konzentrierte sich der Metallbauer stark auf die Region. Die meisten Kunden stammen aus dem Raum zwischen Hohenems und Nenzing.

Die Stärke des Unternehmens ist seine Flexibilität, so der Firmeneigner. Die Firma bietet Schlosserarbeiten aller Art (Geländer, Stiegen, Stahlbau, Edelstahlverarbeitung, Drehen, Fräsen) ebenso an wie Blechbearbeitung. Zudem handelt Summer mit Stahlwaren und bietet dabei Privaten auch Kleinmengen an. Private Kunden machen 50 Prozent des Geschäftsvolumens aus, was Summer als Vorteil betrachtet, denn in der Branche herrsche starker Preisdruck, gerade bei Großaufträgen.

Flexibilität und Unabhängigkeit sind für den Schlosser wichtig. Deshalb modernisiert er die Werkstatt laufend. So verfügt er über eine moderne Schweißwerkstatt, die es ihm ermöglicht, mehr Arbeiten selber zu machen. So bleibe die Wertschöpfung im Betrieb. Auch in der Ausbildung setzt Summer auf die eigene Kraft. Als ausgezeichneter Lehrbetrieb bildet er alljährlich Lehrlinge aus. 

Auch in Zukunft wird weiter investiert. So soll kommendes Jahr um 200.000 Euro ein CNC-Bearbeitungszentrum angeschafft werden. Dann wird der Betrieb bereits von Sohn Andreas (33) übernommen worden sein. Der junge Maschinenschlossermeister sieht die Neuanschaffung als wichtige Investition. „Man muss mit der Zeit gehen“, weiß er. Andreas Summer plant, im Betrieb eine Zerspanung aufzubauen, um so ein weiteres Geschäftsfeld zu erschließen. Er will die „Schule“ seines Vaters fortsetzen und flexibel und unabhängig bleiben. Am wichtigsten sei es jedenfalls, dass man mit sauberer Arbeit zufriedene Kunden schaffe. „Ich bin froh, dass der Bub übernimmt“, zeigt sich Vater Günter zufrieden, dass der Betrieb in Familienhand bleibt.

Dennis Quilodran, SchlosserDie Arbeit ist sehr abwechslungsreich. Hier arbeiten lauter gute Leute und gute Chefs. Das sorgt für ein gutes Klima.

Dennis Quilodran,

Schlosser

Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich. Hier arbeiten lauter gute Leute und gute Chefs. Das sorgt für ein gutes Klima.

Simon Kröss, Lehrling (4. Lehrjahr)Ich habe hier mit vielen verschiedenen Materialien zu tun. Zudem darf ich auch sehr selbstständig arbeiten, das gefällt mir.

Simon Kröss,

Lehrling (4. Lehrjahr)

Ich habe hier mit vielen verschiedenen Materialien zu tun. Zudem darf ich auch sehr selbstständig arbeiten, das gefällt mir.

Fakten zur Firma

» gegründet 1995 in Rankweil

» 2 Meister, 2 Gesellen, 2 Lehrlinge

» 50 Prozent Privatkunden

» nächste Investition: 200.000 Euro für ein CNC-Bearbeitungszentrum

Weitere Infos zum Unternehmen auf www.metallbau-summer.at