Zufriedene Mitarbeiter Erfolgsfaktor

Markt / 09.11.2015 • 19:26 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Theresa Koller belegte den zweiten Rang beim Landeswettbewerb.
Theresa Koller belegte den zweiten Rang beim Landeswettbewerb.

Optimale Lehrlingsausbildung und weiterführende Module als Erfolgsfaktor.

FACHKRÄFTE. Kreativität und Originalität gehören zur Ausbildung im Handel dazu. Bestes Beispiel dafür sind die Lehrlinge, die beim Berufswettbewerb „Junior Sales Art Deco“ mitmachen und dort selbst entworfene Schaufensterdekorationen zeigen. Beim diesjährigen Wettbewerb belegte der Inhaus-Lehrling Theresa Koller den zweiten Rang hinter der angehenden Einzelhandelskauffrau Julia Eienbach vom Sparmarkt Metzler in Bregenz. „Tauch ein in die bunte Welt“ hieß das Motto von Theresa Koller, die einen exklusiven Waschtisch mit maritimer Deko gekonnt präsentierte. Mittlerweile hat sie ihre Lehre abgeschlossen und ist eine wertvolle Fachkraft im Betrieb.

Derzeit bildet Inhaus weitere elf Lehrlinge im Bereich Großhandel aus, ein weiterer Lehrling absolviert die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau mit Schwerpunkt Einrichtungsberatung. Schon von Beginn an ist es dem Bäder- und Energiespezialisten ein Anliegen, die Mitarbeiter voll ins Team einzubinden und sie bestens auszubilden. Doch auch nach der Absolvierung der Lehre folgen interne Mitarbeiterschulungen, die – so Einkaufsleiter Oliver Wehinger – fantastisch ankommen. „Insgesamt umfasst die Ausbildung die fünf Module Informatik, Führungskompetenz, Verkauf, Produktschulung und Betriebswirtschaft.“

Tolle Karrieren

Dass die Lehrlinge bei Inhaus Perspektiven haben, beweisen die tollen Karrieren, die viele von ihnen hingelegt haben. Helmut Nussbaumer etwa hat seine Karriere 2001 mit einer Lehre als Großhandelskaufmann gestartet. Nach einer Position im Innendienst bekam er die Chance, die Leitung der damals neugegründeten Objektabteilung zu übernehmen. Hier kümmerte er sich um die Ausarbeitung und Kalkulation von Objekten sowie um den Projekteinkauf und unterstützte den Außendienst. Heute arbeitet er als Produktmanager im Bereich Einrichtung und kümmert sich um das vielfältige Sortiment, führt Einkaufsgespräche, kontrolliert den Lagerwert und vieles mehr. Beim 200 Mitarbeiter umfassenden Unternehmen ist man sich bewusst, dass in der Ausbildung und Schulung der Schlüssel für den Erfolg liegt. „Nur wenn die Mitarbeiter zufrieden sind, sind auch die Kunden zufrieden“, lautet das Credo. Der Grund: Sie geben das weiter, was sie selbst empfinden.

Familienfeste

Die Beschäftigten identifizieren sich mit ihren Aufgaben und sie wissen auch, dass bei Inhaus der familiäre Aspekt einen großen Stellenwert einnimmt. „Unser Leitbild ist, dass es für die Mitarbeiter auch noch ein Leben außerhalb von Inhaus gibt“, bringt es Oliver Wehinger auf den Punkt. Deshalb werden beispielsweise Familienmitglieder zu Grillfesten eingeladen. Ein Höhepunkt sind auch die Teamausflüge, bei denen jeder Mitarbeiter ein eigenes Budget bekommt.