Seit 25 Jahren ein richtig dicker Fisch

19.11.2015 • 17:41 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Horst Löschnigg (r.) und sein Team feiern heuer das 25-Jahr-Jubiläum. 1990 übernahm der passionierte Angler das Geschäft, in dem er seit 1980 gearbeitet hatte.
Horst Löschnigg (r.) und sein Team feiern heuer das 25-Jahr-Jubiläum. 1990 übernahm der passionierte Angler das Geschäft, in dem er seit 1980 gearbeitet hatte.

Horst Löschnigg schwört auf Ehrlichkeit. „Ich will meinen Kunden in die Augen sehen können.“

Hard. (cro) Nicht alles bei Löschnigg Eisenwaren hat einen Haken. Und doch ist das Fachgeschäft mit seinem umfangreichen Angler- und Hobbyfischersortiment eine wichtige Anlaufstelle in der Region, denn das Fischen zählt zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Nicht nur in Hard, sondern auch in den umliegenden Gemeinden. Immerhin werden jährlich etwa 3400 Jahreskarten und nochmal so viele Tageskarten ausgegeben. Horst Löschnigg (59), selbst leidenschaftlicher Hobbyfischer, weiß genau, was das Anglerherz höherschlagen lässt: nämlich der eine oder andere persönliche Tipp, verpackt in fachkundige Beratung und gewürzt mit Herzblut und Leidenschaft. Das gilt auch für die Werkzeuge, Maschinen und Gartengeräte, die einen weiteren Schwerpunkt im Sortiment des Kaufmanns bilden. Dabei fürchtet der selbstständige Unternehmer weder die Konkurrenz durch Großmärkte noch das Onlinegeschäft. „Sehen Sie“, sagt er und öffnet eine riesige Schachtel, die gerade angeliefert wurde. „Da drin ist eine Schneefräse, oder besser gesagt ihre Einzelteile.“

Probieren und entscheiden

Natürlich gibt es die, die sich von den niedrigeren Preisen im Internet locken lassen, doch spätestens wenn es ans Zusammenbauen geht, scheitern dann sehr viele. „Und genau da liegt unsere Stärke“, erklärt er. „Wir bauen die Geräte für unsere Kunden zusammen, und bei Bedarf liefern wir sie auch bis an die Haustüre“, erklärt er, wodurch er sich von anderen unterscheidet. Doch das ist nicht der ganze Service, mit dem er sich einen Namen gemacht hat. „Gerne zeige ich auch, wie das Gerät am besten eingesetzt wird. Wir Fachhändler kennen die Eigenheiten und die Tricks, die den Einsatz erleichtern.“ Horst Löschnigg geht zu einer wuchtigen roten Schneefräse, die wie eine Pistenraupe auf Ketten statt auf Rädern fährt. „Versuchen Sie mal, die zu schieben“, fordert er auf, jedoch schon mit dem Wissen, dass ein Fortbewegen überhaupt nicht möglich ist. „Das geht gar nicht“, verschafft er nach einer halben Minute dem Kunden, dessen Wangen sich schon gerötet haben, Erleichterung. „Wer also wenig Platz in der Garage oder im Keller hat und darauf angewiesen ist, dass die Fräse hin- und hergeschoben werden kann, sollte keine mit Kettenantrieb kaufen.“

Für die Kunden da sein

Doch wer weiß das schon, wenn er nur aufgrund von Bildern die Kaufentscheidung trifft. „Es gibt aber noch viel mehr zu beachten. Zum Beispiel, welche Schneemassen das Gerät bewältigen sollte oder wie der Auswurfwinkel ist und so weiter“, erklärt der Experte anschaulich, was alles für ihn als Fachhändler spricht. Dazu kommen regelmäßige Serviceleistungen und dass man einen persönlichen Ansprechpartner vorfindet, statt anonymer Call-Agenten irgendwo im Ausland.

Horst Löschnigg kommt so richtig in Fahrt. „Wissen Sie, was mir in all den Jahren immer wichtig war?“, verrät er seine Geschäftstaktik. „Mir ging es nie darum, das große Geld zu verdienen und das Geschäft nach Bezahlung der Rechnung als abgeschlossen zu betrachten. Für mich stand immer im Vordergrund, dass ich meinen Kunden auch abends, wenn ich sie im Restaurant oder sonstwo treffe, in die Augen schauen kann. Und das erfordert Fairness und Ehrlichkeit im Geschäftsleben.“

Für Horst Löschnigg ging diese Rechnung voll auf. Kein Wunder, dass er stolz darauf ist, heuer sein 25-Jahr-Jubiläum feiern zu können. Auch wenn er es nicht an die große Glocke hängt, ist doch ein Leuchten in seinen Augen deutlich erkennbar. „Ich hätte ein Fest veranstalten sollen“, überlegt er selbstkritisch und hat auch schon den Grund dafür parat. „Im Arbeitsalltag ist das irgendwie untergegangen“, entschuldigt er seine Nachlässigkeit vor sich selbst. Der Kunde ist hier bei Löschnigg Eisenwaren an der Harder Betonstraße eben König, und seine Zufriedenheit ist das Geheimnis des Geschäftserfolgs.