8700 Beratungen für die berufliche Zukunft

Markt / 09.05.2016 • 20:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die BIFO-Messe findet bei Tausenden Schülern und Eltern großen Anklang.  Foto: VN/Hofmeister
Die BIFO-Messe findet bei Tausenden Schülern und Eltern großen Anklang. Foto: VN/Hofmeister

BIFO hat im Jahr 2015  die Zahl der Bildungs- und Berufsberatungen weiter gesteigert.

Dornbirn. (VN) Vor allem berufliche Weiterbildung und zweiter Bildungsweg waren bei erwachsenen Ratsuchenden, die 30 Prozent der Beratungen in Anspruch nehmen, gefragt. Aber auch berufliche Weiterbildung oder drohende Arbeitslosigkeit waren Themen in der Erwachsenen-Beratung. „Wir haben zwar in absoluten Zahlen 2015 nicht unbedingt eine nennenswerte Steigerung an erwachsenen Ratsuchenden verzeichnet, sehen aber interessante Trends bei den Beratungs-Inhalten“, resümiert BIFO-Geschäftsführer Klaus Mathis.

Zahlreiche Informationsveranstaltungsreihen wie die BIFO-Nachmittage, der Vorarlberger Zukunftstag „ich geh mit“ mit einer Steigerung der Teilnehmer von 60 Prozent oder die BIFO-Messe gehen auf die Bedürfnisse von Schülern, Eltern und Pädagogen ein. „Rund 5000 Schüler sowie 600 Eltern kamen 2015 allein auf die BIFO-Messe und konnten sich bei 31 Ausstellern über 47 Lehrberufe informieren“, freut sich Mathis über die breite
Akzeptanz der BIFO-Veranstaltungen. Der „Talente-Check“ wurde 2015 weiterentwickelt und ausgebaut. Mehr als 1300 Checks und 1400 Standortgespräche zwischen Eltern, Schülern und Lehrpersonen bzw. BIFO-Moderatoren wurden 2015 durchgeführt.