Viele Anleger verlassen Türkei

Markt / 21.07.2016 • 19:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Istanbul. Nach Verhängung des Ausnahmezustands in der Türkei ziehen sich immer mehr Anleger aus dem Land zurück. Der Leitindex der Istanbuler Börse fiel gestern um bis zu 3,8 Prozent auf ein Fünf-Monats-Tief von 72.065,38 Punkten. Damit summiert sich das Minus seit dem gescheiterten Putsch am Freitag auf rund 13 Prozent. Das ist der größte Kursrutsch seiner Geschichte.