34.000 Jobs und 3,1 Mrd. Wertschöpfung

Markt / 21.08.2016 • 19:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Elektromobilität bietet Österreich großes wirtschaftliches Potenzial. Bis zum Jahr 2030 kann die heimische Automobilbranche durch den Ausbau der E-Mobilität insgesamt bis zu 33.900 Jobs und 3,1 Mrd. Euro Wertschöpfung generieren, zeigt eine Studie im Auftrag des Klima- und Energiefonds (KliEn). Vom Wachstum der konventionellen Autoindustrie kann Österreich der Studie zufolge weniger als andere Länder profitieren, dafür aber durch die E-Mobilität. Gerade als Zulieferer punkte die heimische Fahrzeugindustrie. Innovative Technologien könnten nur mit gezielter Forschungsförderung und der Unterstützung zukunftsweisender Projekte rasch in den Markt gebracht werden, so KliEn-Geschäftsführerin Theresia Vogel. Bis zum Jahr 2020 solle es flächendeckend in ganz Österreich Lade-Infrastruktur geben.