Verbesserte Zahlungsmoral

22.08.2016 • 20:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Die Zahlungsmoral der Österreicher hat sich gebessert. Im Beobachtungszeitraum Juli 2015 bis Juli 2016 wurden im Vergleich zum Vorjahr weniger Rechnungen an Inkassobüros übergeben, die durchschnittliche Forderungshöhe ist jedoch gestiegen, so eine Erhebung der Wirtschaftsauskunftei CRIF. Bei 1,43 Prozent der Österreicher wurde eine Inkassomeldung neu eröffnet. Frauen haben niedrigere Zahlungsrückstände als Männer.