Seilbahnbauen ist echte Teamarbeit

Markt / 26.08.2016 • 09:09 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Lukas Frick (2. v. r.) mit seinen Schützlingen: „Unsere Lehrlinge sind seit Jahren ein wichtiger Bestandteil, da sie die Zukunft des Betriebes sind.“ Foto: Hofmeister
Lukas Frick (2. v. r.) mit seinen Schützlingen: „Unsere Lehrlinge sind seit Jahren ein wichtiger Bestandteil, da sie die Zukunft des Betriebes sind.“ Foto: Hofmeister

Vielseitige Ausbildung mit hohem Karriere­faktor im Maschinenbauunternehmen.

Christine Mennel

Gantner bildet schon seit über 40 Jahren Lehrlinge aus. Warum sind Sie ein guter Arbeitgeber?

frick: Unser Betrieb wurde bereits zum zweiten Mal „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“. Wir bieten den Lehrlingen eine vielseitige Ausbildung. Sie lernen den Zuschnitt von Materialien, verschiedene Zerspanungsmöglichkeiten und Schweißverfahren kennen sowie die Montage, wo sie mit unseren Monteuren die Maschinen zusammenbauen und sehen, wo die von ihnen gefertigten Teile verwendet werden.

Wie viele Lehrlinge werden im Betrieb ausgebildet?

frick: Derzeit haben wir fünf. Wir nehmen jährlich etwa zwei bis drei neue Lehrlinge dazu. Hauptsächlich werden bei uns Metalltechniker bzw. Maschinenbautechnik ausgebildet, teilweise auch Konstrukteure und Bürokauffrauen.

Wie lange sind Sie in der Aus­bildung tätig?

frick: Seit zwei Jahren versuche ich mit zwei weiteren Kollegen, unseren Lehrlingen eine tolle Ausbildung zu ermöglichen. Die Aufgabe, junge Menschen auf ihrem Ausbildungsweg aktiv zu begleiten, macht Spaß. Ich werde dabei von allen Seiten unterstützt.

Wie würden Sie die Zusammenarbeit mit Jugendlichen beschreiben?

frick: Es ist nicht immer leicht, an sie heranzukommen. Jedoch denke ich meist an meine eigene Lehrzeit zurück, was es mir leichter macht, die richtigen Worte zu finden, um die verschiedensten Themen interessant zu gestalten und zu vermitteln.

Welche Eigenschaften helfen Ihnen dabei?

frick: In erster Linie viel Geduld und Verständnis. Es ist wichtig, dass der Lehrling den Ausbilder als Vorbild sieht, der teilweise auch erzieherische Maßnahmen setzt. Wesentlich ist auch, die Lehre vielfältig und interessant zu gestalten, weil es dann viel leichter fällt, Wissen weiterzugeben.

Wie wichtig sind die Lehrlinge für den Betrieb?

frick: Sie sind seit Jahren ein wichtiger Bestandteil, da sie die Zukunft des Betriebes sind. Wir haben Mitarbeiter, die bei uns die Lehre absolviert haben und schon seit über 35 Jahre im Betrieb beschäftigt sind.

Wie finden Sie Talente?

frick: Einerseits werben wir auf der Webpage und in den VN für unsere Lehrstellen. Andererseits organisieren Schulen Schnuppertage bei uns.

Was müssen künftige Lehrlinge haben?

frick: Sie sollten motiviert, ehrgeizig und interessiert sein und daneben natürlich handwerkliches Geschick mitbringen. Ein ansprechendes, schulisches Niveau ist wünschenswert. Besonderen Wert legen wir auf eine gute Mitarbeit im Betrieb und in der Schule.

Was ist andererseits den Lehrlingen wichtig?

frick: Ein gutes Arbeitsklima, ein gutes Verhältnis zu den Ausbildern und den Mitarbeitern, gemeinsames Lernen für die Schule und gemeinsame Aktivitäten.

Was wird ihnen geboten?

frick: Dadurch, dass alle Lehrlinge vielfältig einsetzbar sind, wird es nie ein­tönig. Wir veranstalten jährlich diverse Ausflüge (wie etwa einen Skitag) und Feiern, die zu einem starken Zusammenhalt beitragen.

Wie binden Sie die Eltern mit ein?

frick: Vor Beginn der Lehre werden die Eltern eingeladen, den Betrieb zu besichtigen. Es wird ihnen außerdem unsere Lehrlingsausbildung vorgestellt. Während der Lehrzeit besteht
ein kontinuierlicher Kontakt, um über die Entwicklung
des Jugendlichen zu informieren.

Zur Person

Lukas Frick

Ausbildungen: Maschinenbautechniker, Pyrotechniker, Rettungssanitäter, zurzeit Werksmeister i. A.

Laufbahn: Lehre als Maschinenbautechniker bei Gantner, Zivildienst Rotes Kreuz Feldkirch, mehrere Jahre Erfahrung im Prototypenbau und in der Zerspanung, zur Fa. Gantner zurückgekehrt und nun in der Arbeitsvorbereitung, Qualitätssicherung und im Ausbilderteam tätig.

Alter: 27Jahre

Familie: Ledig

Hobbys: Motorsport, Schwimmen, Wandern, Snowboard, u.v.m

Internet: www.gantner-winches.com