Von Zinsen bei null und Papieren aus Panama

Markt / 28.12.2016 • 22:15 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Volkswagen kommt 2016 nicht zur Ruhe. Foto: AP
Volkswagen kommt 2016 nicht zur Ruhe. Foto: AP

Turbulentes Wirtschaftsjahr geht zu Ende. Ausblick auf 2017 aber sehr positiv.

Schwarzach. (VN-reh) Das Jahr 2016 war von vielen Turbulenzen geprägt. Aber dennoch sind die heimischen Unternehmen in guter Stimmung. Die Umfragen im Land im Dezember geben Anlass dazu. Das Wirtschaftsforschungsinstitut rechnet mit einer „zunehmenden wirtschaftlichen Dynamik zumindest bis zum Ende des ersten Quartals“. Viele Ereignisse aus 2016 bleiben dennoch prägend. Die VN haben diese zusammengefasst:

4. Jänner: Der Druck auf VW im „Dieselgate“-Skandal um manipulierte Abgaswerte steigt mit einer Klage des US-Justizministeriums weiter. Es wird ein Betrag von 14,7 Milliarden Dollar vereinbart.

10. März: Die Europäische Zentralbank senkt den Leitzins überraschend von 0,05 Prozent auf null Prozent. Zugleich werden Anleihenkäufe ausgeweitet und Strafzinsen für Banken erhöht.

15. März: Die bei Google entwickelte Software AlphaGo setzt ein Zeichen für die Stärke künstlicher Intelligenz. Sie schlägt im Brettspiel Go einen der weltbesten Spieler.

30. März: Anlässlich der Präsentation der Vorarlberger „Top 100“-Unternehmen wird an Käserei-Unternehmer Josef Rupp der VN-Wirtschaftspreis verliehen.

31. März: Der österreichische Verfassungsgerichtshof sorgt für einen Paukenschlag in Sachen Messepark-Erweiterung. Er hebt den Bescheid des Vorarlberger Verwaltungsgerichts auf, welcher zum Schluss gelangte, dass das Dornbirner Einkaufszentrum Messepark zu Unrecht rund 5000 Quadratmeter Fläche verloren hat.

31. März: Tesla stellt das günstigere Model 3 vor, für das sich binnen weniger Wochen rund 400.000 Vorbestellungen ansammeln.

3. April: Die „Panama Papers“ werden veröffentlicht. Darin werden Deals erwähnt, die über die Raiffeisenbank International und die Hypo Vorarlberg abgewickelt wurden. Hypo-Vorstandschef Michael Grahammer tritt zurück. Auf Antrag der SPÖ wird ein Untersuchungsausschuss eingerichtet.

14. April: Das Aus für die Spinnerei Feldkirch und ihre 80 Mitarbeiter wird verkündet. Bis Jahresende wird mit einem Investor verhandelt, ohne Erfolg.

22. April: Der Vorarlberger Wirtschaftskammer-Präsident und Ex-Landesrat Manfred Rein stirbt völlig überraschend. Im November wird Hans-Peter Metzler zu seinem Nachfolger gewählt.

6. Juli: Das Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ wird auf Anhieb zum Hit. Die App wird 600 Millionen Mal heruntergeladen.

30. August: Die EU-Kommission verdonnert Apple wegen Steuerdeals in Irland zur Rückzahlung von bis zu 13 Milliarden Dollar. Der iPhone-Konzern und Irland ziehen dagegen vor Gericht.

2. September: Samsung ruft sein Top-Smartphone Galaxy Note 7 zurück, weil Geräte in Brand geraten. Nach mehreren Pannen wird das Modell komplett eingestellt.

14. September: Bayer sichert sich für 66 Milliarden Dollar den US-Biotechkonzern Monsanto. Das macht Bayer zur weltweiten Nummer eins im Geschäft mit Agrarchemie.

22. September: Der Web-Pionier Yahoo räumt einen bis dahin beispiellosen Datendiebstahl ein: 2014 griffen Hacker auf Informationen aus mehr als 500 Millionen Nutzerkonten zu. Bereits im August 2013 stahlen Hacker Daten aus mehr als einer Milliarde Nutzerkonten.

6. Oktober: Über das Vermögen der Errichterfirma des Lecher Luxushotels „Blumen Haus“ wird das Konkursverfahren eröffnet. Das Haus wird an den deutschen Investor Kurt Zech verkauft und am 22. Dezember unter dem Namen Severin*s eröffnet.

14. November: Weiter Hickhack um die Seestadt: Kurz vor der Genehmigung fordern Architekten eine Neuplanung des Projekts. Sonst würde der Stadt architektonisch und städtebaulich irreversibler Schaden zugefügt.

23. November: Die Piloten der Lufthansa streiken für mehr Geld. In sechs Streiktagen ist rund eine halbe Million Passagiere betroffen.

30. November: Die Opec drosselt erstmals seit acht Jahren ihre Ölförderung. Damit könnten auch auf die Verbraucher höhere Kosten beim Tanken und Heizen zukommen.

31. November: Ikea präsentiert den Zeitplan für die Eröffnung des Möbelhauses in Lustenau für Sommer 2019.

18. Dezember: Aufatmen bei den Mitarbeitern von Erne in Schlins. Nach intensiven Verhandlungen verzichten die Banken auf über 20 Millionen Euro. Damit ist die Sanierung in trockenen Tüchern.

In Vorarlberg steht die Hypo Landesbank im Fokus der weltweit aufsehenerregenden „Panama Papers“. Foto: VN/Steurer
In Vorarlberg steht die Hypo Landesbank im Fokus der weltweit aufsehenerregenden „Panama Papers“. Foto: VN/Steurer
Das Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ löst einen Hype aus.  Foto: AP
Das Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ löst einen Hype aus. Foto: AP