Autohaus Rudi Lins expandiert ins Rheintal

Markt / 18.01.2017 • 21:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Kfz-Händler übernahm Standort von Autohaus Mucha Koblach. Suche nach neuem Standort.

Nüziders. (VN) Das Autohaus Rudi Lins mit Stammsitz in Nüziders hat seine Präsenz auf das Rheintal ausgeweitet. Denn Lins hat 2016 den Standort des bisherigen Seat-Betriebes Autohaus Mucha in Koblach übernommen. Konkret wurden der bisherige Mucha-Standort angemietet und die dazugehörenden Anlagen und Ausstattungen gekauft. Zudem übernahm Lins die drei Mitarbeiter.

Rudi Lins begründet die Übernahme mit dem massiven Konzentrationsprozess in der Kfz-Branche. Es würden sehr hohe Anforderungen hinsichtlich Schulungen der Mitarbeiter und Investitionen in Spezialwerkzeuge gestellt. „Die damit verbundenen Kosten kann man als kleiner Betrieb kaum mehr schultern“, so Rudi Lins.

Allerdings sei der neue Lins-Standort in Koblach nur eine Übergangslösung, da die Grundstückseigentümer den früheren Mucha-Standort bereits an einen Wohnbauträger verkauft haben. Deshalb sei das Unternehmen aktuell auf der Suche nach einem anderen Standort zwischen Götzis und Rankweil. Das für den Neubau notwendige Grundstück sollte zwischen 6000 und 8000 Quadratmeter groß sein. Es kämen sowohl Baurecht als auch Kauf infrage, sagt Lins. Dann soll zum Seat-Service auch der Handel mit Seat-Fahrzeugen kommen. Zudem sei ein neues Porsche-Zentrum mit Handel und Service geplant.