Vorarlberg glänzt als Urlaubsmarke

20.01.2017 • 18:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vorarlberg von seiner schönsten Seite. Foto: VN/paulitsch
Vorarlberg von seiner schönsten Seite. Foto: VN/paulitsch

Aktuelle Studie reiht Vorarlberg auf Platz 3 von 149 Alpendestinationen.

Dornbirn. (VN) In Vorarlberg wird sehr gerne Urlaub gemacht. Schon die renommierte Deutsche Reiseanalyse hat für das Bundesland außergewöhnlich positive Werte ausgewiesen. Nun bestätigt auch die aktuelle Studie von BAKBASEL die Beliebtheit. Denn sie reiht Vorarlberg von insgesamt 149 Alpendestinationen auf Platz 3. Ausschlaggebend war die Zuwachsrate von mehr als sieben Prozent Hotelübernachtungen in den letzten fünf Sommersaisonen. „Für uns sind die Ergebnisse von BAKBASEL und der Deutschen Reiseanalyse natürlich eine weitere Motivation, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen“, freut
sich Landestourismusdirektor Christian Schützinger.

Das touristische Marketing geschieht dabei in rund elf europäischen Märkten. Die Botschaften sind speziell für den jeweiligen Markt konzipiert. Der überwiegende Teil spielt sich in der digitalen Welt ab.

Kleinwalsertal und Lech

Die Destinationen Lech Zürs, Kleinwalsertal und Bodensee-Vorarlberg gehören in diesem Jahr ebenfalls zu den Top-Platzierten. Das Kleinwalsertal landete auf Platz vier der erfolgreichsten Destinationen im Alpenraum – bezogen auf das gesamte Tourismusjahr 2015. Als Grund wird die sehr hohe Auslastung der Hotelbetten und die hohe Ertragskraft genannt.  Im Winter führt Lech Zürs auch in diesem Jahr wieder das Ranking an – es „profitiert von der herausragenden Ertragskraft sowie von einer überdurchschnittlichen Auslastung“. Bemerkenswert ist weiters der siebte Platz für Bodensee-Vorarlberg in der Sommersaison.