Weniger Flüge, aber mehr Passagiere denn je

Markt / 01.02.2017 • 18:47 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Poeple’s Gruppe hat im vergangenen Jahr die Flugbewegungen und damit die Emissionen reduziert. Foto: PG
Die Poeple’s Gruppe hat im vergangenen Jahr die Flugbewegungen und damit die Emissionen reduziert. Foto: PG

People’s investierte 2016 rund 20 Millionen Franken in bessere Infrastruktur und zweiten Flieger.

Altenrhein. (VN-sca) Ein zweiter Flieger für die Fluglinie People’s Viennaline ist dringend notwendig, denn der Linien- und Charterbetrieb des Flugunternehmens nimmt ständig zu: Ab Altenrhein kann der geneigte Reisende inzwischen nicht nur nach Wien, sondern auch nach Friedrichshafen, Köln und im Sommer nach Mallorca, Griechenland, Sardinien, Kroatien, Menorca, Neapel und Ibiza starten. Bald könnte ein weiterer Linienflug dazukommen. Wie People’s-Chef Daniel Steffen gegenüber der Berner Zeitung erklärte, prüfe man, ob Wien-Bern eine weitere Expansionsmöglichkeit wäre.

Im vergangenen Jahr flogen exakt 100.219 Menschen mit der People’s Viennaline zu Businessterminen oder in die Ferien: so viele wie nie zuvor. Neben der Anschaffung eines zweiten Fliegers hat deshalb die dem Vorarlberger Markus Kopf gehörende People’s-Gruppe in die Flughafeninfrastruktur und in Flughafen­immobilien investiert. „Die Investitionen in der Höhe von rund 20 Millionen Franken wurden zu 100 Prozent in der Region Ostschweiz-Vorarlberg vergeben“, so Steffen. Realisiert wurden die Sanierung des Parkplatzes, eine Erweiterung der Abflughalle sowie die Anschaffung umweltfreundlicher Fahrzeuge und Betriebsmittel. Die Passagiere, die ab Altenrhein geflogen sind, insgesamt 108.521, werden die Verbesserungen zu schätzen wissen.

Abgenommen haben, hoffentlich zur Genugtuung der Anrainer in der Schweiz und in Österreich, die Gesamtflugbewegungen am Flugplatz Altenrhein. Das ist kein Widerspruch zu den Steigerungen bei den Passagierzahlen, denn die Trainingsflüge sind weniger geworden. Im Jahr 2016 fanden 21 Prozent weniger statt.

Gesteigert wurde die Zahl „bei den für die überregionale Volkswirtschaft wichtigen Linien- und Business-Aviation-Flügen“, so Steffen in seiner Bilanz. Insgesamt haben die Flugbewegungen 2016 um drei Prozent auf 26.382 Flugbewegungen abgenommen. Die An- und Abflüge über österreichisches Staatsgebiet haben sich sogar um zehn Prozent auf 11.552 Bewegungen reduziert. Was ebenfalls einer Emissionsreduktion von zehn Prozent für An- und Abflüge aus dem Osten gleichkommt.

People’s 2016

» Passagiere People’s Airport 108.521 (+7%)

» Passagiere People’s Viennaline 100.219 (+7%)

» Flugbewegungen: 26.382 (-3%)

» davon An- und Abflüge aus Osten: 11.552 (-10%) 

» Investitionen 2016: 20 Mill. SFR   

» Die People’s Air Group umfasst die Altenrhein Realco AG (Immobilien), die Altenrhein Luftfahrt GmbH und die Airport Altenrhein AG.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.