Spezialverpacker rundet das Rondo-Sortiment ab

Markt / 10.02.2017 • 22:24 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
V. l.: Wolfgang Walz, Bernd Walz, Holger Beck und Rondo-Chefs Hubert Marte, Udo Nachbaur, Dieter Gruber.
V. l.: Wolfgang Walz, Bernd Walz, Holger Beck und Rondo-Chefs Hubert Marte, Udo Nachbaur, Dieter Gruber.

Rondo Ganahl
übernimmt einen Verpackungsspezialisten
in Deutschland.

Frastanz. (VN-sca) Gestern, Freitag, war es so weit. Nach intensiven Überlegungen zur Zukunft des Unternehmens bat der baden-württembergische Verpackungsspezialist Walz seine Mitarbeiter zur Versammlung. Bevor sie ins Wochenende starteten, erfuhren sie, dass sie ab sofort denselben Chef, aber ihre Firma einen neuen Eigentümer hat. Die Nachricht wurde, so Teilnehmer an der Betriebsversammlung, positiv aufgenommen.

Die Frastanzer Ganahl Aktiengesellschaft, unter dem Namen Rondo Ganahl
auch Branchenfremden
ein Begriff, wird den deutschen Verpackungsspezialisten Walz Verpackungen in Langenenslingen/Ittenhausen (Baden-Württemberg) zu 100 Prozent übernehmen, so der Vorstandsvorsitzende der Ganahl AG, Dieter Gruber, im Gespräch mit den VN. Die Firma Walz hat sich vor allem mit Spezialverpackungen für sehr anspruchsvolle Anwendungen und im Servicebereich einen Namen gemacht. Insbesondere mit der MC-Box erzielt Walz große Erfolge im Bereich der Schwergutverpackungen, vielfach durch den Ersatz von Holzverpackungen durch Kartonagen.

Darüber hinaus ist Walz bei seinen Kunden einerseits als Spezialist für Individuallösungen und andererseits als Komplettanbieter von vielerlei Verpackungsmaterialien bekannt und stellt damit ebenso den Kundenservice in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten.

Walz beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und erreichte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 22 Millionen Euro.

Für beide Unternehmen werden sich daraus Synergien ergeben: Die Rondo Ganahl AG erweitert mit der Übernahme ihr Produktangebot, und Walz Verpackungen erreicht durch die Eingliederung in die Rondo-Gruppe, die bereits Produktionsbetriebe in Österreich, Rumänien, Ungarn und der Türkei betreibt, den Zugang zu einem internationalen Kundenkreis, so Gruber.

Für die Mitarbeiter ändert sich im Arbeitsalltag nichts. Das neu gegründete Unternehmen, die Walz Verpackungen GmbH, wird vom bisherigen Eigentümer Bernd Walz als Geschäftsführer und dem bestehenden Management weitergeführt werden. Von Rondo wird Udo Nachbaur, Vorstand der Ganahl AG, in die Geschäftsführung der Gesellschaft entsandt, wo er sich gemeinsam mit Bernd Walz im Wesentlichen um die strategische Ausrichtung des Unternehmens und die Koordination der Geschäftsaktivitäten kümmern wird.

Rondo Ganahl erweitert mit der Übernahme das Produktangebot.

Dieter Gruber

Rondo Ganahl

» Beschäftigte: 1265 (Basis Vollzeit)

» Gruppenumsatz: 338,7 Mill. Euro

» Geschäftsfelder: Herstellung von Wellpappe-Verpackungen und Wellpappe-Rohpapieren, Roh­stoffverwertung sowie Altpapiersammlung

» Produktion Papier: 
120.000 Tonnen

» Produktion Wellpappe:
291.000 Tonnen

» Sammlung Altpapier:
60.000 Tonnen

» Standorte: Frastanz, Hall, St. Ruprecht (A), Budapest (H), Cluj, Târgoviste (RO), Istanbul (TR)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.