Strabag mit Auftragsrekord

Markt / 15.02.2017 • 22:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Der börsennotierte österreichische Strabag-Baukonzern hat den Auftragsbestand voriges Jahr um 13 Prozent auf die neue Rekordhöhe von 14,8 Mrd. Euro steigern können. Das Leistungsvolumen sank um sechs Prozent auf 13,5 Mrd. Euro, soll aber 2017 auf „zumindest“ 14 Mrd. Euro zulegen. Das Ziel einer EBIT-Marge von drei Prozent sei 2016 voraussichtlich erreicht worden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.