Getzner punktet als Trendsetter

Markt / 27.02.2017 • 22:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Firmensitz von Getzner USA befindet sich in Charlotte im Bundesstaat North Carolina. Foto: Getzner USA
Der Firmensitz von Getzner USA befindet sich in Charlotte im Bundesstaat North Carolina. Foto: Getzner USA

US-Niederlassung hat sich am Markt etabliert. Gepunktet wird mit Dichtungen.

Bürs. (VN) Die vor vier Jahren gegründete US-Niederlassung von Getzner Werkstoffe in Charlotte hat sich binnen kürzester Zeit am amerikanischen Markt etabliert. Um die verschiedenen Lösungen besser am Markt anbieten zu können, ging Getzner US-Partnerschaften ein. Die erste Partnerschaft war mit PGC, einem Hersteller von Dichtungen, O-Ringen, Klebstoffen und verwandten Produkten. Dank des Werkstoffs Sylodyn® und der über die Jahre entstandenen technischen Kompetenz von Getzner entwickelte PGC 2013 die weltweit erste geschlossenzellige Polyurethan-Dichtung. „Dichtungen auf Basis unserer Werkstoffe zeichnen sich durch eine unübertroffene Haltbarkeit, Haftung und Festigkeit aus. Sie sind auch, anders als Silikonschaum, für Doppelklebeband geeignet. Die kompromisslose Beständigkeit gegen beispielsweise Chemikalien, Wasser, Kälte und Hitze macht sie äußerst langlebig – die Dichtungen müssen weniger oft ausgetauscht werden, wodurch sie wirtschaftlicher sind als andere Lösungen”, erklärt Andreas Denk, Geschäftsführer von Getzner USA. 

Von einem führenden Unternehmen für Medizinzubehör erhielten Getzner und PGC unlängst den Auftrag, eine Batteriedeckeldichtung für ein sensibles Gerät zu entwickeln – es pumpt Flüssigkeiten durch den menschlichen Körper. „Dieser Auftrag unterstreicht, wie entscheidend diese Kompetenzenbündelung von Materialanbieter und Hersteller ist. So können wir den Anforderungen der fortgeschrittenen medizinischen Technologie optimal dienen”, unterstreicht Andreas Denk.

Auch in Automobilbranche

Eine weitere strategische Partnerschaft ging Getzner in der nordamerikanischen Automobilbranche ein: Unique Fabricating stellt nichtmetallische Stanzteile her – Lösungen für akustische, luft- und wasserdichte und andere Anwendungen. „Unser Dichtungsmaterial sorgt auch in diesem Einsatzbereich für entscheidende Vorteile: einen geringeren Kraftstoffverbrauch, weniger Kosten und mehr Sicherheit“, so Denk.

Für den Einsatz des Werkstoffs Sylodyn® im Anwendungsgebiet Dichtungen wurde das Außenwirtschaftscenter Getzner erneut für den WirtschaftsOskar 2017 in der Kategorie Trendsetter nominiert.

Fakten

Getzner Werkstoffe

» Geschäftsführer: Jürgen Rainalter

» Mitarbeiter: 340 (davon 240 am Standort Bürs)

» Umsatz 2015: 77,9 Mill. Euro

» Standorte: Peking, Kunshan (CN), München, Berlin, Stuttgart (DE), Lyon (FR), Pune (IN), Amman (JO), Tokio (JP), Charlotte (US)

» Exportquote: 85 Prozent

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.