21

19.04.2017 • 20:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Milliarden Euro schwer war das Übernahmeangebot von Finanzinvestoren für die Hygienesparte des schwedischen Zewa-Herstellers SCA. Dieser hat aber abgelehnt. Stattdessen soll der Konzern in zwei börsennotierte Unternehmen aufgespalten werden – die Hygienesparte, die auch Tempo-Papiertaschentücher herstellt, sowie das Forstwirtschafts- und Holzgeschäft. SCA ist nach eigenen Angaben der größte private Waldbesitzer Europas.