Italien kommt gut in Schwung

Markt / 01.06.2017 • 19:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom. In Italien ist die Konjunktur deutlich stärker in Schwung gekommen als bisher gedacht. In der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone sei das BIP im ersten Quartal um 0,4 Prozent gestiegen, teilte das nationale Statistikamt Istat nach einer zweiten Schätzung mit. In einer ersten Erhebung hatte die Behörde nur ein Wachstum von 0,2 Prozent im Quartalsvergleich gemeldet.