Pizza Margherita lassen sich hungrige Vorarlberger am liebsten liefern

Markt / 30.03.2018 • 19:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Vorarlberger bestellen beim Lieferservice Mjam am liebsten italienisches Essen.

Schwarzach Es sind beeindruckende Zahlen, die der Essenslieferservice Mjam aus den Bestellungen des vergangenen Jahres herausgefiltert hat. So verspeisen die Österreicher täglich 1458 Frühlingsrollen, sind die Niederösterreicher für 67 Prozent der Schnitzelbestellungen verantwortlich und hält Salzburg den Rekord für die größte jemals getätigte Bestellsumme: 1500 Euro für sage und schreibe 219 Gerichte. In Vorarlberg sei, so berichtet das Unternehmen, der hohe Anteil an vegetarischen Speisen bemerkenswert. Wie viel die Vorarlberger Kunden für das gelieferte Essen ausgeben – darüber schweigt sich Mjam aus. Branchenkenner gehen davon aus, dass die Essenszusteller in Österreich ihre Umsätze um geschätzte 60 Prozent ausbauen, vor allem in den Städten, zunehmend aber auch am Land.

Italienisch ist Trumpf

Detaillierte Auskunft gibt es aber über die kulinarischen Vorlieben der Vorarlberger Kundschaft: Am häufigsten werden italienische Gerichte bestellt. Dahinter folgen laut Auswertung vegetarische und chinesische Speisen. Die Lieblingspizza der Vorarlberger sei mit Abstand die Pizza Margherita, gefolgt von Salami und Hawaii.  In einem Bereich sind die Vorarlberger österreichweit zusammen mit den Tirolern an der Spitze: bei Healthy Food, also vegetarisches und veganes Essen. „Mittlerweile nimmt der Bereich des gesunden Essens bei uns zweistellige Prozentzahlen des Umsatzes ein. Diese Anteile wären vor ein paar Jahren noch undenkbar gewesen“, erklärt Mjam-Geschäftsführer Michael Hagenau.

Die stärksten Bestelltage im Jahr 2017 waren bei Lieferservice-Anbieter Mjam der 1. Jänner und der 1. Mai. Die schwächeren Tage waren alle großen Familienfeiertage, wie Heiliger Abend, Ostersonntag und Karfreitag.