Investitionstätigkeit in Österreich schneller erholt als in der EU

Luxemburg Die Investitionstätigkeit in Österreich hat sich nach der Krise schneller erholt als in der gesamten EU, erfragte die Europäische Investitionsbank (EIB) bei 12.500 Unternehmen aus 28 Staaten. 86 Prozent der befragten österreichischen Firmen gaben an, 2017 investiert zu haben. Nur 12 Prozen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.