Wissen, wo was hingehört

Markt / 23.04.2018 • 22:20 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Identec sorgt dafür, dass jedes Auto im VW-Autoturm fahrbereit an den richtigen Besitzer ausgeliefert wird. Reuters
Identec sorgt dafür, dass jedes Auto im VW-Autoturm fahrbereit an den richtigen Besitzer ausgeliefert wird. Reuters

Identec Solutions hilft Industrie-, Logistik- und Bergbauunternehmen beim „Finden“.

Lustenau Lokalisierungs- und Identifikationssysteme sind die Spezialität des Lustenauer Hightech-Unternehmens Identec Solutions, das die im Firmennamen enthaltenen Lösungen für renommierte Kunden weltweit entwickelt. „Viele reden von Industrie 4.0, wir bieten den Unternehmen Lösungen, die fehlerfrei funktionieren“, gibt sich CEO Urban Siller selbstbewusst. Und kann gleich ein konkretes Beispiel nennen.

„Finden statt suchen“

Das 1999 gegründete Unternehmen hat seinen Ursprung als Spin- Off der Firma Gantner Electronic im Bereich Zutrittssysteme – heute hat sich das 80-Mitarbeiter-Unternehmen auf drei Bereiche spezialisiert: Ortung, Personensicherheit und Kühllogistik. „In den Bereichen Öl und Gas, Hafen und Terminals, Tunnelbau und Bergbau sowie in der Automobil- und Chemieindustrie werden bereits unsere digitalen Lösungen, basierend auf RFID-Funktechnologie (radio-frequency identification, also Identifizierung mithilfe elektromagnetischer Wellen) eingesetzt“, so Siller. Um es auf den Punkt zu bringen: „Finden statt suchen“ sei im Wesentlichen die DNA der Identic-Produkte.

Darauf vertraut nicht nur der Autokonzern Volkswagen, der damit die Fahrzeugauslieferung in Wolfsburg fehlerfrei gestaltet. „Wir sorgen dafür, dass die im Autoturm zur Auslieferung stehenden 800 bis 1000 Autos täglich jeweils richtig vorbereitet zum richtigen Kunden kommen“, so Soller. Und das, ohne einmal ein Fahrzeug zu verwechseln oder falsch zu betanken. Auch einer der größten Automobilzulieferer der Welt hat 20 seiner Produktionswerke mit einer Echtzeit-Lokalisierungslösung ausstattet, die in Lustenau entwickelt wurde. „Im Zuge der Implementierung des Systems werden weltweit mehr als 60.000 Materialträger und Rollwagen für Halbfabrikate mit einem innovativen und weltweit einzigartigen Transponder und über 1800 Fertigungsmaschinen mit entsprechenden Erfassungsgeräten ausgestattet“, erklärt Siller. Neben der Lokalisierungsfunktion und der automatischen Identifikation verfüge die Identec-Lösung über eine “Pick by Light”-Funktion. Damit können Materialträger und Rollwagen an jedem beliebigen Ort im Produktionswerk über Lichtsignale visuell lokalisiert werden. Zeitaufwendige und oft auch ressourcenintensive manuelle Suchprozesse entfallen. Heißt: Das richtige Material kommt zur richtigen Maschine. Für den Konzern, der im globalen Wettbewerb besonders scharf rechnen muss, bietet das Identec-System deutlich mehr Effizienz und das Ausschalten von Fehlern. Das alles gehe zudem sehr energiesparend. Die Geräte, die in Vorarlberg entwickelt werden, brauchen fünf Jahre keinen Batteriewechsel, ein Vorteil, den anderen Anbieter bislang nicht bieten können. VN-sca

„Die Echtzeit-Lokalisierungslösung garantiert unseren Kunden absolute Prozesssicherheit.“