Mehr Passagiere, mehr Verlust

Wien Die Lufthansa-Tochter AUA hat im ersten Quartal 2017 mehr Verlust gemacht als in der Vorjahresperiode, obwohl deutlich mehr Passagiere befördert wurden. Der angepasste operative Verlust (adjusted EBIT) lag heuer im ersten Quartal bei 67 Mill. Euro, nach 59 Mill. Euro im ersten Quartal 2017. Ohn

Artikel 89 von 131
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.