Die Auswahl und die Beratung

24.05.2018 • 16:33 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Feldkircher Lebensmittelhändler Jürgen Albrecht überzeugt mit seinem breiten und sehr gut selektionierten Angebot auch anspruchsvollste Kunden.
Der Feldkircher Lebensmittelhändler Jürgen Albrecht überzeugt mit seinem breiten und sehr gut selektionierten Angebot auch anspruchsvollste Kunden.

Vorarlberger Einzelhandel kann mit attraktivem Angebot Kunden überzeugen und Onlinehandel die Stirn bieten.

Feldkirch Vorarlberg ist anders: Während im Osten Österreichs der Handel darbt, hat sich im Vorarlberger Einzelhandel auch 2017 der Umsatz gegenüber dem Vorjahr nominell um 2,6 Prozent gesteigert. Damit liegt die konjunkturelle Entwicklung in Vorarlberg über dem österreichweiten Wachstum von zwei Prozent, sagt die Obfrau der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer, Theresia Fröwis. Und das nicht nur, weil die Kunden aus Liechtenstein und der Schweiz ins Land strömen, sondern vor allem auch deshalb, weil die Kunden sowohl jenseits des Rheins als auch im Land die hohe Beratungsqualität, die guten Produkte und die Auswahl schätzen. Das lässt sich ganz untrüglich an den Zahlen ablesen, wird von den Konsumenten aber auch bei Umfragen ins Treffen geführt. Absolut beträgt der stationäre Einzelhandelsumsatz im Gesamtjahr 2017 in Vorarlberg rund drei Milliarden Euro. Dass Vorarlbergs Handel 2017 zugelegt hat, sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass man in der Branche vor großen Aufgaben steht, denn die richtigen Antworten auf den zunehmenden Onlinehandel haben auch die Vorarlberger Händler bislang nicht wirklich gefunden.

Einer der Erfolgsfaktoren in Vorarlberg ist der Lebensmittelhandel, der früh auf Regionalität gesetzt hat und im Vergleich mit den Nachbarländern ein weit größeres Angebot in diesem von den Konsumenten zunehmend favorisierten Segment anzubieten hat. Der Lebensmittelhandel florierte das ganze Jahr 2017, ist auch im ersten Quartal 2018 sehr erfolgreich. 2017 konnte auch der Schuh-, Sport- und Lederhandel mit seinem Angebot überduchschnittlich punkten.

Die Attraktivität beim Kunden macht den Handel auch in Sachen Ausbildung interessant. Der Handel beschäftigt in Vorarlberg 14.700 Mitarbeiter, ausgebildet werden von den Vorarlberger Einzelhändlern derzeit 821 Lehrlinge. Diese können sich ab heuer mit der neuen Lehre  „E-Commerce“ auch Fertigkeiten in Verkauf, IT, Logistik und Marketing aneignen. VN-sca

„Die Entwicklung in Vorarlberg liegt über dem Österreich-Wachstum von zwei Prozent.“