Wirtschaft aktuell

18.01.2018 • 18:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Amerika zuerst

Cupertino Apple nutzt die US-Steuerreform für riesige Investitionen und will 20.000 Jobs in den USA schaffen. In den nächsten fünf Jahren plant der Technologiekonzern, in den USA rund 30 Mrd. Dollar zu investieren. Außerdem zahlt Apple 38 Mrd. Dollar an Steuern auf sein Auslandsvermögen. US-Präsident Donald Trump triumphierte auf Twitter: „Riesiger Gewinn für die amerikanischen Arbeiter und die USA.“ Seine Steuerreform begünstigt Unternehmen durch einen niedrigen Steuersatz und Abschreibungsmöglichkeiten auf Investitionen in den USA. Andere US-Unternehmen mit Vermögen im Ausland könnten Apples Beispiel folgen.

 

Porzellan zerschlagen

Meißen Das Jahr 2016 hatte die Staatliche Porzellanmanufaktur Meissen mit einem Verlust von knapp 15 Millionen Euro beendet, die Zahlen für 2017 liegen noch nicht vor. Nach dem gescheiterten Umbau zum Luxuskonzern steuert die Manufaktur um und will bis 2022 rund 28 Millionen Euro in Produktion und Gebäude investieren.

 

China wächst stärker

Peking Die chinesische Wirtschaft ist im Jahr 2017 stärker gewachsen als im Jahr zuvor. Wie das chinesische Statistikamt mitteilte, betrug das Wachstum im abgelaufenen Jahr 6,9 Prozent. 2016 hatte es in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt bei 6,7 gelegen.

Milliardendeal

Dubai Die Fluggesellschaft Emirates hat nach eigenen Angaben einen Milliardendeal mit Airbus zum Kauf neuer Passagiermaschinen vom Typ A380 erzielt. Der Deal habe einen Umfang von 16 Milliarden Dollar.

BMW will überholen

München BMW-Chef Harald Krüger sagt Mercedes den Kampf an: Im Jahr 2020 soll die Marke BMW den verlorenen Spitzenplatz von Mercedes zurückerobern. 2017 waren weltweit rund 200.000 Autos der Marke Mercedes mehr verkauft worden als BMW. Bis 2016 lag BMW noch vor Mercedes.

Continental-Teilung

Hannover Autozulieferer Continental denkt konkret über eine Aufspaltung nach und will diese schon heuer in die Wege leiten. Favorisierte Option sei laut „Manager Magazin“ eine Art „Dreiteilung“.