4,69

Milliarden Dollar (4,02 Mrd. Euro) muss der Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson im Prozess um mutmaßlich krebserregendes Puder zahlen. Das Geld sollen insgesamt 22 Frauen erhalten. Sie hatten in dem Prozess geltend gemacht, dass sie durch die Produkte an Eierstockkrebs erkrankt seien.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.