Wirtschaft Aktuell

Markt / 31.01.2018 • 18:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Forstinger insolvent

St. Pölten Die Autozubehörkette Forstinger ist nach mehr als eineinhalb Jahrzehnten erneut in die Insolvenz geschlittert. Beim Landesgericht St. Pölten wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt. Das Unternehmen mit zuletzt 800 Mitarbeitern soll fortgeführt werden. Bis zu 15 der 108 Filialen sollen zusperren. In Vorarlberg ist Forstinger mit einem Standort in Bürs vertreten.

 

Aldi-Wohnungen

Berlin Der deutsche Diskonter Aldi Nord will in Berlin rund 2000 Wohnungen bauen. Die Idee: Im Erdgeschoß ein Aldi-Markt und darüber Wohnungen. Dies dürfte es dem Unternehmen erleichtern, Baugenehmigungen zu bekommen.

 

Chef verschollen

Hossegor Rettungskräfte suchen nach Pierre Agnes, dem Chef der Modemarke Quiksilver. Sein Boot war an den Strand von Hossegor (Frankreich) gespült worden.