Für Wolford war es zu heiß

Die Vorstände Brigitte Kurz und Axel Dreher sind optimistisch. VN/Hartinger

Die Vorstände Brigitte Kurz und Axel Dreher sind optimistisch. VN/Hartinger

Hitzesommer als Herausforderung für Strumpfhersteller: Umsatzrückgang und Verlust.

Bregenz Der Hitzesommer hat heuer viele Menschen erfreut. Nicht mit auf der Liste der Glücklichen steht allerdings Wolford. Für eine Marke, die vor allem für Strumpfhosen steht, sei ein Rekordsommer eine besondere Herausforderung, erklären die Vorstände Axel Dreher und Brigitte Kurz. Dementsprechend

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.