Facebook drängt in Wohnungen der „Friends“

Facebook will mit Kamera und Mikrofon in die Wohnzimmer der Nutzer.

London, Menlo Park Facebook will mithilfe von Videotelefonie und Virtueller Realität (VR) persönliche Verbindungen von räumlich getrennten Menschen vertiefen. „Wir werden persönliche Treffen niemals ersetzen und wir planen das auch nicht“, sagt Andrew Bosworth, Vizepräsident bei Facebook für Virtuel

Artikel 76 von 98
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.