Kika/Leiner-Chef optimistisch

St. Pölten Der neue Kika/Leiner-Chef zeigt sich optimistisch. Reinhold Gütebier gab das Ziel aus, die Möbelhäuser wieder in die schwarzen Zahlen zu bringen. In zwei bis drei Jahren sollen wieder Mitarbeiter eingestellt werden. Die Möbelhäuser Kika und Leiner sollen zudem völlig neu auf dem Markt pos

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.