„Ein Verlust an vielen Fronten“

von Hanna Reiner

Saisonnier-Kontingent für Vorarlbergs Touristiker zu gering. Neue Modelle erst 2019.

Rankweil Der Winter ist in Vorarlberg die mit Abstand stärkste Saison. 1,25 Millionen Gäste urlaubten in der vergangenen Wintersaison im Land. Das bedeutet auch einen erhöhten Bedarf an Fachkräften. 3000 Mitarbeiter mehr als im Sommer brauchen die Hotels und Restaurants im Winter. Da der Bedarf mit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.