Sorge wegen Huawei-Festnahme

Peking Die Festnahme der Finanzchefin des weltgrößten Netzwerkausrüsters Huawei aus China lässt die Sorgen vor einer Verschärfung des Handelsstreits mit den USA hochkochen. Weltweit gingen die Aktienmärkte am Donnerstag auf Tauchstation. In den westlichen Industriestaaten steht Huawei schon länger a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.