FH-V-Forschern gelingt großer Clou

Stefan Arzbacher, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Energie.

Stefan Arzbacher, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Energie.

Dornbirn Bei einem Experiment beobachteten Energieforscher der Fachhochschule Vorarlberg im Computertomographen einen unentdeckten Prozess. Sie entwickelten daraus ein neues Syntheseverfahren für Gashydrate und meldeten es zum Patent an. Damit ist ihnen, so jubelt die FH, ein großer Clou gelungen, d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.