Aus Intersport Montafon wird Intersport Fischer

Markt / 14.03.2019 • 11:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
 Die beiden Gesellschafter Erhard Fischer (80%) und Tobias Stergiotis (20%) eröffnen am 4. April in Feldkirch den nächsten Standort. Fa/Kuenk

Die beiden Gesellschafter Erhard Fischer (80%) und Tobias Stergiotis (20%) eröffnen am 4. April in Feldkirch den nächsten Standort. Fa/Kuenk

Fünfter Intersport Fischer-Shop wird in Feldkirch eröffnet, Nachfolge auf Schiene.

Schruns Die Intersport-Shops in Schruns, Bürs, Rankweil, Dornbirn und ab 4. April auch in Feldkirch, die bisher unter Intersport Montfon firmierten, erhalten einen neuen Namen: Intersport Fischer. Einerseits wurde die einheitliche Vermarktung der Shops, aufgrund der weiteren Geschäftseröffnung in Feldkirch immer schwieriger, argumentiert Hauptgesellschafter Erhard Fischer. Andererseits haben sich beide Söhne Fischers entschieden im Unternehmen mitzuarbeiten und somit sei die Nachfolge gesichert.

Größter Sporthändler im Land

Intersport Fischer ist mit 170 Mitarbeitern größter Arbeitgeber und Sportartikelanbieter in Vorarlberg, der Umsatz des Unternehmens betrug 2018 25,8 Mill. Euro. Auf die Ausbildung werde viel Wert, die Mitarbeiter werden ständig geschult. “Ein Hauptaugenmerk liegt in der Lehrlingsausbildung, das sich in der Auszeichnung zum „staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb“ der Republik Österreich widerspiegelt, betont anläßlich der Umbennenung Gesellschafter Tobias Stergiotis.