Fünf Schauplätze an vier Tagen

Markt / 21.03.2019 • 19:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Nouba Events gab eine Kostprobe der großen Messemodeschau. VN/Steurer
Nouba Events gab eine Kostprobe der großen Messemodeschau. VN/Steurer

In zwei Wochen fällt der Startschuss für Frühjahrsmesse „Schau“.

Dornbirn Am 4. April öffnet die Frühjahrsausstellung „Schau“ bereits zum sechsten Mal auf dem Dornbirner Messegelände ihre Tore. Rund 450 Aussteller aus dem In- und Ausland haben ihr Kommen angekündigt. Am Donnerstag stellte die Messeleitung das Programm, das ganz auf die Jahreszeit zugeschnitten ist, vor.

Die erste große Publikumsmesse des Jahres dauert wiederum vier Tage. Gezeigt werden auf fünf Schauplätzen Neuheiten aus den Bereichen Garten, Wohnen, Freizeit, Mobilität und Genuss. Ein Treffpunkt für Menschen mit dem grünen Daumen dürfte der 4-Länder-Schaugarten werden. Rechtzeitig zu Beginn der Reisesaison wird dem Thema Camping und Caravaning besonders viel Platz eingeräumt: Gezeigt werden neueste Wohnmobile, auch solche, in denen Hunde mitgeführt werden können. Messe-Geschäftsführerin Sabine Tichy-Treimel und Projektleiterin Marion Schneider sind überzeugt, mit der Auswahl der Aussteller einen guten Mix an Produkten und Neuheiten gefunden zu haben.

Breites Rahmenprogramm

Auf ihre Rechnung kommen einmal mehr die Bücherfreunde. Nina Winkler, Organisatorin der AK-Buchschau, kündigt nicht nur eine riesige Auswahl an aktueller Literatur an. Auch prominente Autoren, darunter Eva Rossmann, Johannes Bröckers oder Baumeister Richard Lugner, werden zu Lesungen erwartet. Mit dabei in der Bibliothek auch die Lustenauerin Ingrid Hofer, die sich als Liedermacherin und Autorin in der Kinderbuchszene bereits einen Namen gemacht hat.

Seit mehr als 20 Jahren sind verschiedene Jugendorganisationen auf der „Schau“ gern gesehene Gäste. Treffpunkt der Jugend des Landes ist die Halle 8, wo ein buntes Programm, samt großem Jugendredewettbewerb, über die Bühne geht. Auch die Sportszene des Landes ist auf der Messe mit dabei: Verschiedene Vereine geben Einblick in ihre Arbeit und laden auch zum Mitmachen auf der Schaubühne ein, hofft Sebastian Gmeiner von der Sportunion auf viele sportbegeisterte Messebesucher. Nicht fehlen darf die große Modeschau von Nouba Events mit internationalen Models unter der Regie von Dietmar Sapper.

Die Messebesucher aus dem ganzen Land können stressfrei, ohne Parkplatzsorgen und dazu auch noch gratis mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Dornbirn anreisen. Eine entsprechende Kooperation mit dem Verkehrsverbund Vorarlberg wurde erst kürzlich verlängert. ha

Schau. Donnerstag, 4. bis Sonntag, 7. April 2019, täglich 10 bis 18 Uhr, Eintrittspreis Erwachsene 9 Euro, messedornbirn.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.