Die besten KMU Vorarlbergs vor den Vorhang

03.05.2019 • 16:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Unternehmer und Dichtungsspezialist Gernot Stoppel (tecnoseal, Lustenau) zählte im vergangenen Jahr zu den Gewinnern des KMU-Preises. VN/Steurer
Unternehmer und Dichtungsspezialist Gernot Stoppel (tecnoseal, Lustenau) zählte im vergangenen Jahr zu den Gewinnern des KMU-Preises. VN/Steurer

Schwarzach „Kleine und mittlere Unternehmen spielen mit ihren innovativen Technologien eine Schlüsselrolle auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Europa“, erklärt Ulrike Rabmer-Koller, Präsidentin des Europäischen KMU-Verbands SMEunited und WKÖ-Vizepräsidentin.

KMU sind innovativ und die Säulen der heimischen Wirtschaft. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung und das Wachstum der Volkswirtschaften sowie zum Wohlstand der Bevölkerung. Die besten KMU sollen deshalb vor den Vorhang geholt werden. Bereits zum elften Mal findet heuer der Wettbewerb  „Vorarlbergs beste Klein- und Mittelbetriebe“ statt. Die VN und die Wirtschaftskammer Vorarlberg mit ihren Partnern Vorarlberger Landes-Versicherung, Hypo Vorarlberg, Auto Gerster und Land Vorarlberg wollen damit der breiten Öffentlichkeit die große Bedeutung der Klein- und Mittelbetriebe für die Vorarlberger Wirtschaft aufzeigen.

Bewerbungen bis 2. Juli

Alle Betriebe sind eingeladen, sich zu bewerben. Einreichungen sind in den drei Kategorien Handel, Dienstleistung/Tourismus sowie Gewerbe/Handwerk bis 2. Juli möglich. Die Bewerbungsunterlagen sind unter kmu.vn.at verfügbar.