Rekordjahr für Bodensee-Vorarlberg Tourismus

16.05.2019 • 16:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz  Die Region Bodensee-Vorarlberg Tourismus meldet für das Tourismusjahr 2018/19 einen Rekord. Verzeichnet wurden 1,46 Millionen Nächtigungen. Das entspricht einer Steigerung von 3,9 Prozent zum Vorjahr. „Ausschlaggebend waren der schöne Sommer, der Trend zu Kurzurlauben und besucherstarke Kulturveranstaltungen und Tagungen in der Nebensaison von Januar bis März“, so Geschäftsführer Urs Treuthardt. Auch bei den Ankünften gab es mit 700.000 Gästen ein Plus. Die meisten waren Deutsche (38,2 %), gefolgt von Österreichern (32,8 %).