Fohrenburger trickst toten Winkel aus

Markt / 05.06.2019 • 22:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mithilfe einer 150°-Weitwinkel-Kamera ist der tote Winkel einsehbar. Fa
Mithilfe einer 150°-Weitwinkel-Kamera ist der tote Winkel einsehbar. Fa

Bludenz Es ist soweit: Der erste Lkw des Fuhrparks der Brauerei Fohrenburg ist nun vor allem zum Schutz von Kindern, Fußgängern und Radfahrern mit dem MAN- Video-Abbiege-System (VAS) ausgestattet worden – weitere werden folgen. Vorerst werde das System bei der Lkw-Flotte nachgerüstet, die primär in den Städten Bludenz, Feldkirch und Bregenz unterwegs ist. Das Video-Abbiege-System (VAS) macht mithilfe einer 150°-Weitwinkel-Kamera den toten Winkel einsehbar. Chauffeur Harald Büchel: „Sicherheit pur für alle Verkehrsteilnehmer und für uns Fahrer.“