Konzentration auf das Wesentliche

Markt / 13.06.2019 • 19:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Scherer Ärztebedarf setzt die Wachstumspläne jetzt langsamer um. GB
Scherer Ärztebedarf setzt die Wachstumspläne jetzt langsamer um. GB

Scherer Ärztebedarf konzentriert sich wieder auf das
Kerngeschäft.

Höchst Die Scherer Ärztebedarf GmbH mit Sitz in Höchst will sich zukünftig wieder vermehrt auf ihr angestammtes Kerngeschäft fokussieren, mit dem man sich in den vergangenen Jahrzehnten in der Branche einen Namen gemacht hat. Denn in der jüngeren Vergangenheit hat das Unternehmen einen österreichweiten Expansionskurs gefahren und dabei auch einen Standort in Wien eröffnet. Zudem hat der vor über 30 Jahren gegründete Medizinprodukte-Großhändler das angebotene Sortiment für verschiedene Zielgruppen immer mehr ausgeweitet. „Der Markt hat sich zwischenzeitlich verändert. Gerade durch Online-Angebote sind die Preistransparenz und der Wettbewerb massiv gestiegen. Darauf werden wir reagieren“, so Geschäftsführer Martin Berthold. Er führt das Unternehmen seit Jänner gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer und Alleineigentümer Christian Scherer.

Deshalb werde man die Wachstums­pläne jetzt langsamer und Schritt für Schritt umsetzen. Zuallererst werde man sich auf die Betreuung der Ärzteschaft insbesondere in Vorarlberg und Tirol konzentrieren. Das gelte für den niedergelassenen Bereich gleich wie für Ärzte in Krankenhäusern oder ähnlichen Einrichtungen. Bei Scherer können Ärzte alles für ihre Ordination bestellen, von Möbeln und Einrichtungen bis hin zu täglichen Gebrauchsgegenständen wie Verbänden oder Desinfektionsmitteln. Der Katalog umfasst insgesamt 12.000 Artikel (keine Medikamente).

Scherer betreut derzeit rund 8000 Kunden und beschäftigt 16 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 6,5 Mill. Euro. Damit bewegte man sich auf dem Niveau von 2017. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet er einen Umsatz von etwa 5,5 Mill.Euro. Der Rückgang hänge mit dem Zurückfahren bestimmter Produktsegmente zusammen.